Crème d'Art

Zum siebten Mal präsentiert das Kloster Eberbach im Rheingau beim ›FineArts‹Kunstmarkt spannende Kunstwerke, exquisite angewandte Kunst und modernes Design. Für Menschen, die das Besondere lieben, ist dieses Event am 26. und 27. Oktober ein Jour fixe.

Mia America

»Hier ist jeder Künstler anwesend!«, verspricht Veranstalterin Anke Peters, die jedes Jahr aus vielen Hundert Bewerbern die schwere Auswahl der über 140 Kunstschaffenden trifft, für die der oft strapazierte Begriff ›handverlesenen‹einmal zutrifft. Dergestalt sind auch die  Feedbacks: ›Wunderbar‹, ›einzigartig‹und ›exorbitant gut‹sind nur einige der Prädikate, die man ›FineArts‹bislang verlieh. Die Künstler, die in sämtlichen Innenräumen des ehemaligen Zisterzienserklosters sowie im Park vor der Basilika ausstellen, finden den Weg aus vielen Teilen der Republik und aus dem benachbarten Ausland.


Skulptur I

»Habe keine Angst vor Perfektion oder dem Streben danach, denn diese wirst Du nie erreichen«, heißt es von Salvador Dali. Man solle einfach loslegen und so fand auch die Niederländerin Mia America ihren Zugang zur Kunst. Und spielt auf dieser Klaviatur ähnlich virtuos, wie es die Ballfetischisten Cruyff und Robben taten. Mit Frauen im Mittelpunkt des Lebens, voller kokettierendem Stolz. Und einem unglaublichen Humor sowie einer ausgeprägten Lebensfreude.

www.mia-america.nl

 

Skulptur II

Die Transformation des natürlichen Wachstumsprozesses in künstlerische Arbeit ist hier der Anspruch. So entstehen plastizierte Papierskulpturen, die wie natürlich gewachsen erscheinen. Und leuchtend erwecken diese gigantischen Ansammlungen von Papierschichten feste und filigrane organische Zellulose-Strukturen. Unzählige Schichten ergeben die Summe des Ganzen. Faszinierend geformt von Philine Görnandt aus Jena. 

www.philine-goernandt.de

 

Eckhard Schembs

Skulptur III

Eigenwillig ist der Künstler Eckhard Schembs aus Worms. Mit 27 entschied er sich gegen seinen Beruf als Schlosser und wurde Künstler. Seine ebenso eigenwilligen Skulpturen und Plastiken aus Bronze, geprägt von Afrikareisen, finden heute viele begeisterte Anhänger. Der Freiheitsliebende Schembs lebt seinen Traum und wir bewundern seinen unabhängigen Geist.

www.eckhard-schembs.de

 

Alfred Baumann

Malerei

Alfred Baumann aus Ostfriesland inspiriert sich an den Arbeiten Rembrandts und malt beeindruckende Stillleben in Öltechnik. Seine Arrangements mit tönernen Vasen, Schalen und Krügen sowie Früchten aus dem eigenen Garten, wie Äpfel, Hagebutten, Johannisbeeren, strahlen eine besondere Gelassenheit aus. Das Wichtigste ist ihm, Licht und Schatten herauszuarbeiten – wie seinem großen Vorbild auch!

So viel wäre noch über die diesjährigen Künstler zu berichten. Leider können wir nur diese kleine Auswahl treffen. Aber sicher ist, auch bei der siebten Auflage von FineArts wird jeder wieder sein Lieblingsstück finden:Vom edlen Porzellandesign über Bildhauerei, Objekt- und Schmuckkunst, Malerei, Textil- und Produktdesign bis hin zu beeindruckenden Skulpturen aus Stein, Bronze, Holz und Stahl ist wieder eine reichhaltige Auswahl an zeitgemäßem Kunstschaffen garantiert.

»Hochkarätige Kunst — vor eindrucksvoller Kulisse.«

Das Konzept ›Kunst im Kloster‹funktioniert bestens. Die Besucher erwartet schon als liebgewonnene Tradition ein Ereignis, das sich nicht nur in der regionalen Kunstszene schnell herumgesprochen hat: ein Wochenende ganz im Zeichen von Kunst, Kreativität und kulinarischen Verlockungen – auf nach Eberbach!

 

Ausreichend Parkflächen befinden sich im Umfeld des Klosters.
Mit kostenlosem Shuttle-Service und EC-Geldautomat vor Ort.
TIPP: Linienbus 172 stündlich von Kiedrich direkt zum Kloster Eberbach

www.kunstmarkt.net
www.kloster-eberbach.de

VivArt Service Logo

Fine Arts Kunstmarkt

Kloster Eberbach,
65346 Eltville im Rheingau
26. und 27. Oktober 2019, jeweils 10–18 Uhr, Erwachsene 12,50 EUR, Kinder bis 16 Jahre frei, Vergünstigter Ticketvorverkauf (11 EUR) über:

Zurück