Glasiertes Schweinekotelett

Mit Thymian und Akazienhonig

Glasiertes Schweinekotelett

Sie hatten noch keine Gelegenheit, Thomas Thielemanns TRUE FOOD-Cuisine im Leonardo Hotel Bad Kreuznach zu probieren? Wir bleiben hartnäckig und haben den Küchenchef um ein Rezept zum Nachkochen für Sie daheim gebeten. Überraschen Sie Ihr Lieben am nächsten Wochenende mit einem TRUE FOOD Klassiker!  

 

Zutaten für 4 Personen

Olivenöl zum Braten
1,2 kg Schweinekotelett am Stück, mit Knochen (siehe am Ende des Beitrags im Tipp)
3 Zweige Thymian
1 Knoblauchzehe
3 EL Kalbsfond
3 EL Akazienhonig
Fleur de Sel
frisch gemahlener Pfeffer

 

Zubereitung

ln einer großen schweren, ofenfesten Pfanne etwas Olivenöl erhitzen, um das Kotelettstück darin von beiden Seiten scharf anzubraten, anschließend auf die Fettseite stellen und in der Pfanne bei 200° C im vorgeheizten Backofen in 30–35 Minuten saftig braten. Dabei das Fleisch mehrmals mit dem Bratfett übergießen und nach etwa 15 Minuten die Thymianzweige sowie die ungeschälte und leicht angedrückte Knoblauchzehe zugeben.

Das Fleisch aus dem Ofen nehmen, mit den Thymianzweigen auf eine vorgewärmte Platte legen und locker mit Alufolie bedeckt warm halten. Das Bratfett mit dem Knoblauch aus der Pfanne abgießen, den Bratensatz mit dem Kalbsfond lösen, den Honig einrühren, alles aufkochen lassen und die Flüssigkeit etwas reduzieren. Das Kotelettstück wieder in die Pfanne legen und mit der Honigsauce überglänzen.

Das Fleisch 2–3 Minuten unter dem vorgeheizten Backofengrill glasieren. Anschließend aus der Pfanne nehmen und 2 Minuten ruhen lassen. Zum Servieren das Kotelett in dünne Scheiben schneiden, mit der Honigsauce leicht überziehen und mit Fleur de Sel und Pfeffer würzen.

 

Tipp

Bestellen Sie das Kotelettstück beim Metzger vor: Es sollte 2 cm Fettrand und lange Rippenknochen haben.

Die Garzeit richtet sich nach der Größe des Fleischstücks und kann variieren. Sie können mit einem Bratenthermometer kontrollieren: Bei einer Kerntemperatur von 65° C ist das Fleisch gar.

Kurz vor dem Garzeitende können Sie z. B. frische Pfifferlinge oder roten Chicorée mitbraten.

Als Beilage passt sehr gut gebratener Kohl und alle Krautsorten.

Zurück