Qualitätsführerschaft

Klein und fein präsentiert sich das Restaurant OJO DE AGUA in der Hochstraße Frankfurts. Kein Wunder, dass das Restaurant schnell gefüllt ist. VivArt über die Idee, nicht mit Masse sondern Klasse zu punkten.

OJO DE AGUA

Der ehemalige Yello-Sänger Dieter Meyer züchtet in Argentinien Rinder und baut dort ebenfalls erfolgreich seine Puro- und OJO-Weine in Bioqualität an, die man schmecken kann. Und zwar in Frankfurt, in einem urgemütlichen Restaurant, wo die Weinkisten Teil des legeren Interieurs sind.

»Von der Farm auf den Teller, aus dem Weinberg ins Glas.«

Dieter Meier

Geschäftsführer Maximilian Graf von Saurma und sein Partner Moritz Graf zu Stolberg tun das Übrige, um in dem Laden das Nötige Savoire-vivre zu verkörpern. Professionell, sympathisch und in jedem Detail ungemein gut. So ließe sich die Philosophie des OJO DE AGUA umschreiben, wenn sie auf wenige Worte reduziert werden müsste. Wenn man etwas länger schwärmen darf, ist es die Produktqualität, die immer überzeugt. Das von Hand geschnittene Beef Tatar schmeckt tatsächlich anders, als jedes andere Tatar in der Stadt, und es ist nicht nur die Qualität des Fleisches an sich, sondern auch die Konsistenz, die man schmeckt. Das ist kein Glaube, sondern schlichte Physik: Glatte Oberflächen verbinden sich anders als raue und schmecken auf der Zunge deshalb auch anders. Gut für OJO DE AGUA, noch besser für den Gast.

Qualität beim Fleisch bedeutet Lebensqualität für die Rinder der Rassen Hereford und Black Angus, die in Argentinien auf großen Weiden stehen und nicht in engen Ställen. Sie fressen das ganze Jahr Gras und nur kurz vor der Schlachtung wird Mais zugefüttert. So soll es sein. Das wird den Veganer nicht überzeugen, den Fleischliebhaber aber schon. Das Fleisch ist so zart, dass die Steakfans hier ihre Glückseligkeit finden.

OJO DE AGUA
OJO DE AGUA
OJO DE AGUA

Graf von Saurma erklärt es so: »Bei uns wird das Fleisch nicht gegrillt oder gebraten, sondern es wird nach dem Anbraten in Spezialöfen – sogenannten ›Hold-o-maten‹– bei niedriger Temperatur zur Perfektion gegart. Das verleiht einen einzigartigen Geschmack, der pur und rein zur Geltung kommt und nicht von Röst- oder Grillaromen überlagert wird. Das Roastbeef wird warm in dünnen Scheiben vom Stück geschnitten und serviert, das Filet in dickeren Scheiben. Beides wird nur leicht gesalzen«. Dazu die kräftigen Puro oder OJO-Weine extrem fair kalkuliert und der Abend ist perfekt.

VivArt Service Logo

OJO DE AGUA

Hochstrasse 27/Ecke Börsenstrasse,
60313 Frankfurt am Main
, 069 92020510
  • Mo–Sa 11–23
Warme Küche: 12–15 Uhr und 18–22 Uhr, So- und feiertags geschlossen

Zurück