Oben angekommen

 Der junge Inhaber und Chefkoch Alexander Hohlwein kreiert im ›360˚‹ Ungewöhnliches. Gemeinsam mit seiner Partnerin Rebekka Weickert hat er sie das Restaurant im dritten Obergeschloss der › Werkstatt‹  zu einem Ort werden lassen, den man nach dem Erstkontakt so schnell nicht wieder vergisst und erst recht nicht wieder missen möchte. VivArt war zu Besuch. Über eine kulinarische Weltreise und Trinkfreude in der Domstadt.

Restaurant 360°

Als Marcel Kremer vor 10 Jahren die Werkstatt schuf, war dies für Limburg visionär. Seit 2016 gibt es dort im dritten Obergeschoss das ›360°‹ mit Rundumblick auf Limburg. Was nicht weniger visionär wirkt, denn mit Sterneküche hatte Limburg bis zu diesem Jahr leider keine Erfahrung. Weitblick beweist dort der unglaublich fleißige Hohlwein, der mit seinem ersten eigenen Restaurant – nach vielen Stationen, unter anderem bei Kevin Fehling – nun gewissermaßen in seine Heimat zurückgekehrt ist und dort eine echte Mission erfüllen will. Und es scheint zu gelingen, denn hier ist der Prophet im eigenen Land scheinbar doch noch etwas wert.

Restaurant 360°

Hohlwein beschreibt seinen Stil als ›weltoffene Aromenküche‹und tatsächlich verbindet er gekonnt Top-Grundprodukte zu einer Weltreise in maximal sieben Gängen. Schritt für Schritt, Gang für Gang, kommt man Hohlwein dabei näher und ist doch stets aufs Neue überrascht. Klassisch und gleichzeitig sehr modern, präsentiert sich die Küche auf einem Geschirr, das unbedingt auch erwähnt werden muss. Unkonventionell und eine perfekte Plattform, um das zu zeigen, was das sehr junge Team in der Küche schafft: Kleine Perfektionen, die selbst einen ganzen Abend in bestem französischen Stil füllen, ohne dass es je langweilig wird. Entschleunigung pur, was nicht bedeuten soll, dass man auf irgendetwas zu lange wartet. Dafür sorgt Gastgeberin und Sommelière Rebekka Weickert, die schnell und präzise zu jedem Gericht den passenden Wein aus Ihrer hundert Positionen umfassenden Weinkarte findet und stets die passende Geschichte dazu erzählen kann. Es gibt Klassiker aus Rheingau und Rheinhessen, es gibt aber auch Ungewöhnliches aus Südafrika und wer sich traut, wird stets belohnt. Da kommt Trinkfreude auf und es kann schnell die eine oder andere Flasche mehr werden, die entkorkt beziehungsweise, wie in unserem Fall, ›entkronkorkt‹ wird. Doch unser Trinkverhalten nur am Rande, denn es geht ja um mehr. Im Eigentlichen nämlich darum, dass Limburg Größe zeigt, Geschmack beweist, und ohne Reservierung im 360°bald kein Platz mehr zu haben ist. Hier wird Sinn fürs Gute und Weitblick von allen bewiesen, von Gastgeber und Gästen.

Man sitzt bequem mit viel, viel Platz, umgeben von einem modernen Interieur und genießt die Dinge, die da kommen. So darf es endlos weitergehen. 

Fotos: Linda Neuhofen

VivArt Service Logo

Restaurant 360°

Bahnhofsplatz 1A,
65549 Limburg an der Lahn
, 06431 2113360
Reservierungen: opentable.de

Zurück