ISOLETTA

Endlich ist die Taunusstraße Wiesbaden um ein tolles Restaurant reicher. Trotz Corona traut sich die erfolgreiche Gastronomen-Familie Cavallo aus Frankfurt nun in Wiesbaden ihr erstes Restaurant zu eröffnen. Gratulation! 

Isoletta

Die Familie Cavallo gehört seit Jahrzehnten zu den führenden Gastronomiefamilien in Rhein-Main. Über zehn Restaurants sind es nun, die die erweiterte Familie mit Cousinen und Cousins mit viel Herzblut betreibt. Gelernt haben sie alle beim Senior, Salvatore Cavallo, in der ersten. ›ISOLETTA‹ im Frankfurter Westend. Umso schöner, wenn sie nun auch in der Landeshauptstadt für eine willkommene Alternative zu den bereits etablierten Gastronomien sorgen. Doch mit dem Restaurant kommt kein weiterer Italiener mit dem Prinzip ›same, same‹ nach Wiesbaden, sondern ein gutes Stück Extravaganz: mit bestem Fleisch und Rezepten aus Südamerika samt hausgemachter Pasta wie in Italien. So ergibt sich eine kulinarische Fusion, eben Steak & Pasta. 

Die Familie verfügt über ein tolles Netzwerk mit den besten und exklusivsten Weingütern in Italien, mit mediterranen Gemüse- und Fischlieferanten und südamerikanischen Fleischimporteuren. Insbesondere beim Fleisch will man auf eine Qualitätsführerschaft hinaus und bietet bei den Steaks nur High-Quality-Beef, überwiegend von argentinischen Black-Angus-Rindern und aus Weidegebieten, wo die Rinder artgerecht und freilebend gehalten werden. »Diese Lebensweise der Rinder macht die Steaks besonders schmackhaft und feinfaserig«, erklärt Salvatore. Und alle, die es zum extrem fairen Preis probieren, sind addicted. Doch das Haus ist nicht nur etwas für Fleischfans, sondern bietet mit der einzigartigen Kombination von echt italienischer Pastaküche auch viel Gutes für Vegetarier – dolle schmackhaft, gut gewürzt, frisch, üppig! 

Beim Blick in die Speisekarten finden sich viele ungewohnte Kombinationen. So gibt es als Vorspeise scharf gegrillte Gambas mit frischer Papaya, pikant in der Pfanne geschwenkt oder südamerikanische Teigtaschen mit sizilianischer Bolognese. Großartige sind auch die Pasta de Santiago (Tagliatelle mit frischem Lachs und Avocado) oder die Penne de Caribe (Nudeln mit Scampi an einer fruchtigen Kokossoße). Und wer nicht die Kalorien zählt, muss die Gnocchi de Mexico probieren; diese sind mit Mozzarella gefüllt und werden an einer feurigen Chili con Carne serviert. Wow! Doch es gibt natürlich auch die Klassiker wie Trüffel-Tagliolini (Pasta mit schwarzen Trüffeln in cremiger Parmesansoße). 

Wesentlicher Bestandteil der Karte sind aber die Steaks: sehr gute Auswahl, wahnsinnig gutes Fleisch. Tolle Beratung ist für alle Fans immer inklusive, was man auch nutzen sollte. Serviert und tranchiert wird dann frisch vom Lavastein, was das Essen nun wirklich zum Geschmackserlebnis macht. Dazu kommt ein hervorragend bestückter Weinkeller, der diese neue Adresse in der Taunusstraße in die Köpfe alle Kulinariker bringen wird. Viel Glück! 

 

isoletta-Steak-Pasta.de 

 

Zurück