DAS GOLDSTEIN – EINE KULINARISCHE INSTITUTION

VivArt über das Restaurant ›Das Goldstein‹, Günter Gollner und sein Team.

Das Gollner-Team vereint an der Bar. Fotos Max Bochmann
Das Gollner-Team vereint an der Bar. Fotos: Max Bochmann

Es brauchte eigentlich keine Krise, um den Wiesbadener Bürgern zu zeigen, dass sie wundervoll wohnen. Eben dort, wo andere Urlaub machen. Es brauchte eigentlich auch keine Krise, um zu zeigen, dass die Gastronomie Leib und Seele zusammenhält, und doch bewies es sich. Kein Wunder, dass alle Menschen endlich wieder gemeinsam sein und genießen wollen.

Eines der schönsten Kleinode dazu und gleichzeitig eine jener Adressen, die sich in den schwierigen Zeiten als perfekter Dienstleister erwiesen haben, ist ›Das Goldstein‹ im Goldsteintal  Wiesbadens, wo vor nun fast drei Jahren Michael Conradi, Gründer der Marke ›Buffalo‹, das Restaurant  ›Schützenhaus‹ erwarb und zusammen mit seinem Freund Günter Gollner etwas Besonderes entwickeln wollte. Das ist ihnen nach  intensiver Sanierung und Modernisierung gelungen: ›Das Goldstein‹,  traditionsbehaftet, denkmalgeschützt und herrlich modern interpretiert von dem  Wiesbadener Architekt Jens  Neugebauer. Und doch ist es der Mensch  Günter Gollner, der mit seinen über 30 Jahren Selbstständigkeit in der  Spitzengastronomie und seinem unbedingten Willen zur  Perfektion das Haus zu etwas sehr Besonderem über die Grenzen der Stadt hinaus gemacht hat. Er bietet ein wunderschönes  Ambiente mitten im Grünen, nur wenige Fahrminuten von der Wiesbadener Innenstadt entfernt, Naherholungs- und  Naturschutzgebiet inklusive. Freie Parkplätze sowie eine Elektrozapfsäule  stehen den Gästen zur Verfügung. An alles ist gedacht und wenn es an etwas mangelt, wird das gleich behoben. Gollner eben!  Die Gäste, die über Jahrzehnte zu echten Fans wurden,  danken es Gollner, indem sie wiederkommen und diesen ›Ort des guten Geschmacks‹ feiern. Im Restaurant gibt es dafür insgesamt 140 Sitzplätze, über drei Gasträume – Stube, Salon und Wintergarten –  verteilt, die aber auch miteinander verbunden werden können, wenn es eine wirklich große Feier werden soll. Zudem zwei  herrliche Terrassen: Eine vor dem Restaurant und ein  Gastgarten auf der Rückseite bieten ausreichend Platz für Firmenveranstaltungen, Hochzeitsfeiern und Familienfeste. 

 

Fotos: Max Bochmann
Fotos: Max Bochmann
Fotos: Max Bochmann

Unbedingt sehenswert ist der großzügige Weinkeller, der mit über 10.000 Flaschen und circa 550 Positionen kaum einen  Weinwunsch offen lässt. Hier kommen alle Kenner und Genießer auf ihre Kosten. Dass Gollner einer von ihnen ist, versteht sich von selbst. Er kennt die großen französischen Châteaus und auch alle anderen ausländischen Adressen bestens, war selbst schon viele Male dort, ist mit vielen Top-Winzern persönlich befreundet und weiß um die Erlesenheit des eigenen Programms, das er seinen Gästen eröffnet. Ein echtes Statement sind die fünf  hochwertigen,  unter dem Label GOLLNER'S geführten Weine von Winzern wie Gunter Künstler aus Hochheim, Weingut Walter & Erich Polz aus der Südsteiermark, Weingut Salomon aus Niederösterreich sowie Weingut Geheimer Rat Dr. von Bassermann-Jordan aus der Pfalz, die exklusiv abgefüllt werden. »Enormer Trinkfluss«, schreiben Weinkritiker an dieser Stelle immer. Die Weine sind ebenfalls in der Vinothek  erhältlich, damit der Spaß zu Hause weitergehen kann.  Authentisch, vertraut und doch raffiniert einfach wird hier gekocht. Gollner geht in einer schnelllebigen Welt einen Sonderweg:   Es soll nachhaltig gewirtschaftet werden. Noch stärker als in der Vergangenheit will Gollner regional einkaufen und Produkten eine Plattform geben, die aus der unmittelbaren Umgebung kommen. Man glaubt es ihm nicht nur, man schmeckt es auch. Gelobt werden müssen auch unbedingt einige der langjährigen Mitarbeiter, die Gollner seit Jahrzenten begleiten: Michael Hofmann als Küchenchef, Alexander Gollner, Zsolt Szekeres und Marcin Schubert als  Restaurantleitung, die bei den Gästen (VivArt-Redaktion  inklusive) sehr geschätzt werden.Titel, Punkte, Auszeichnungen gab es dafür im Übrigen auch, da waren sich fast alle mal einig: Das Restaurant hat sich innerhalb eines Jahres im Rhein-Main-Gebiet etabliert und wurde bereits durch Der Große Guide als ›Entdeckung des Jahres‹ in Deutschland sowie durch Fallstaff und Feinschmecker  ausgezeichnet.  Ausgezeichnet finden wir DAS GOLDSTEIN auch als Institution, als Restaurant und als Projekt von Menschen, die ihren Beruf lieben. Weiter so und viel Glück!

VivArt Service Logo

Restaurant DAS GOLDSTEIN by Gollner's

Goldsteintal 50,
65207 Wiesbaden

Zurück