Comfort Zone

Einst Schloß Sörgenloch, nun eine herrlich lockere Weinwirtschaft. Urig und urban, gemütlich, lässig, aber nicht obercool. Dazu eine Terrasse mit Feuerring, wo Thomas Heinicke Leckerbissen in herrlicher Atmosphäre und auch sein ›betreutes Trinken‹ zelebriert.

Thomas Heinicke

Irgendwie sieht er schon so aus, wie ein in die Jahre gekommener, im Herzen jung gebliebener Rock`n‘Roller. Thomas Heinicke erinnert mit umgedrehtem Schieberkäppi, coolen Klamotten und selbstbewusstem Blick ein wenig an Klaus Meine von den Scorpions. Genauso gestaltet er auch seine ungemein spannenden Weinproben, die er salopp ›betreutes Trinken‹ nennt. Ohne Obstsalatlyrik und monotoner Besserwisserei, dafür mit Verve und echtem Gespür dafür, was die Leute wirklich wollen: »Sie kommen hierher, um runterzukommen, Spaß zu haben und zu entschleunigen. Dafür gibt es kaum einen besseren Ort!«

Und der ist inzwischen kein Schloss mehr mit feinem Restaurant und üppiger Weinkarte, die Adresse ist zur Weinwirtschaft geworden. Einem Ort der Begegnung und der provozierenden Sinnlichkeit. Der Chef steht am Feuerring, kreiert dort deftige Bissen, die einfach glücklich machen. Es ist ein Ort der Begegnung geworden, des Lachens, wo man sich einfach nur geborgen und aufgehoben fühlt. Raus aus der hektischen Betriebsamkeit – hinein in diese gastliche Stätte abseits der ausgetretenen Pfade. Ein Renner bei Thomas Heinicke sind die vielen Vorspeisen in kleinen Portionen, so eine Art von Sörgenloch-Mezze. Dazu gradlinige, delikate, saftige und animierende Weine. Kein Chichi, kein Schäumchen hier, Schäumchen da. Und endlich mal keine Balsamico-Jus, die den Eigengeschmack der Produkte überdeckt. Stattdessen herrliche Produkte aus der Region. Hier geht es einfach nur um das gute Essen: die Verfeinerung der Bodenständigkeit. Draußen am Feuerring sein. Auf Bänken schmausen wie bei Muttern. Neue Menschen kennenlernen, Spaß haben und herzhaft lachen.

Heinicke, die wandelnde Weinkarte, zaubert am Feuerring selbst ganze Menüs, plaudert lässig, setzt sich überall dazu. Das zelebriert der heitere Gastgeber bis in den Herbst. Das hat was vom jugendlichen Zusammensein am Lagerfeuer, etwas Romantisches. Dazu die wirklich guten Weine aus der Region. Raritäten aus dem gut bestückten Weinkeller oder eben auch das wunderbar gemaserte Steak, das richtig Eigengeschmack hat. Dazu vielleicht Bratkartoffeln, die ihren Namen noch verdienen und richtig kross sind.

Thomas Heinicke

Thomas Heinicke weiß genau, was er tut. Er ist ein rheinhessisches Urgestein, ein Vorreiter, seit Jahrzehnten in der hiesigen Gastronomie eine Größe – und er setzt auf eine charmante Art von kreativem Ungehorsam: nur weg von der steifen Angelegenheit. Doch erst jetzt ist er mit seiner Weinwirtschaft im Schloss ganz bei sich angekommen und strahlt das auch aus: »Ich habe jetzt endlich alles aufs Wesentliche reduziert. Kann mich noch besser auf meine Gäste konzentrieren. Weniger ist manchmal wirklich mehr! Mit unserer reduzierten, aber geilen Karte kann ich endlich das machen, was meine Leute und ich am meisten mögen: Gepflegt genießen! Und auch ein wenig Rheinhessen rocken ... Denn hier haben wir eine unglaubliche Dynamik, coole Riffs einer neuen Generation, den richtigen Kick. Den gebe ich den Leuten auch mit auf den Weg. Und wer nicht genug davon kriegen kann, der darf sich gern im angeschlossenen Landhotel einquartieren.«

So ist diese Location im Speckgürtel von Mainz auch genau das Richtige für Firmenevents, Tagungen und für Leute, die gepflegtes Entschleunigen schätzen, ohne dafür Ansprüche aufgeben zu müssen. »Zu uns finden auch Gäste, die in vielen Sterneläden getafelt haben, die sich seit Jahrzehnten auskennen, aber auch noch das schätzen können, worauf es uns ankommt: die heimatverbundenen regionalen Zutaten, das stimmige Handwerk, dazu ein gutes Glas Wein, mit netten Leuten, herzlichem Service und guter Stimmung!« Spricht´s, fasst sich ans Käppi – und erzählt von seinem letzten ›betreuten Trinken‹, wo die Leute mit ihren Lippen nicht nur am Glas hingen.

VivArt Service Logo

Weinwirtschaft/Schloß Sörgenloch

Schloßgasse 7-9,
55270 Sörgenloch bei Mainz
, 6136 9527100
Jeden Freitagabend ab Anfang September veranstaltet Thomas Heinicke den ›Freitag mit Freunden‹ mit leckeren weinkulinarischen Überraschungen: lockeres Beisammensein in legerer Atmosphäre garantiert!

Zurück