Leitz EINS ZWEI ZERO

Schmeckt alkoholfreier Riesling überhaupt noch nach Riesling? Johannes Leitz in Rüdesheim nahm die Herausforderung an und VivArt feiert EINS ZWEI ZERO! 

Seit Jahren wächst die Nachfrage nach alkoholfreien Produkten stetig, denn unsere Lebensgewohnheiten wandeln sich rapide. Alkoholfreier Wein hat seine Daseinsberechtigung und auch dieses Produkt fügt sich in unsere zeitgemäßen gesundheitsbewussten Ernährungsgewohnheiten sehr gut ein. Das Rüdesheimer Weingut Leitz hat diese Zeichen erkannt und reagiert, auch wenn es Skrupel gab. Könnte man diesen Markt überhaupt bedienen UND schmeckt dieser Riesling überhaupt noch nach Riesling!? Die Familie Leitz nahm die Herausforderung an, verwendete einen sehr guten Grundwein in Gutswein-Qualität und präsentiert nun ein mehr als vorzeigbares Ergebnis: den Leitz ›EINS-ZWEI-ZERO‹.

Auch das Verfahren ist kein Geheimnis: Der Alkohol wird per Vakuumverdampfung entzogen. Der Vorteil ist, dass sich der Alkohol dabei bereits bei 29 Grad vollständig verflüchtigt, was sehr schonend und sehr gut für den Erhalt der Aromen ist. Im Ergebnis ist EINS-ZWEI-ZERO sehr frisch und zeigt in der Nase die typischen Anklänge von Limetten, Zitrusfrüchten, überraschende Noten von Rhabarber und roten Äpfeln sowie eine betörend mineralische Komponente. Uns imponiert das trockene und lange Finish, das für einen alkoholfreien Wein sehr bemerkenswert ist! Cheers!

Mehr erfahren: www.leitz-wein.de

Zurück