Hommage an Wesley Wales

2017 hat Wally Koval seinen Instragram-Account ›Accidently Wes Anderson‹ gegründet und begeistert damit Millionen. Entstanden ist eine Fotosammlung, die direkt aus den Filmen von Wes Anderson zu stammen scheinen. Das ist aber nicht der Fall – sie sehen nur verblüffend so aus. Mittlerweile steht eine internationale Community hinter dem Account und versorgt Koval mit immer neuen Inhalten. Diese Hommage an die einzigartigen Bildwelten des Regisseurs hat DuMont jetzt auch in gebundener Form herausgebracht. Geografisch geordnet, sind die Bilder mit genauen Ortsangaben und schönen Anekdoten versehen. 

Spätestens seit dem Film ›Grand Budapest Hotel‹ ist Wes Anderson fast jedem als Regisseur ein Begriff und seit er die ›Bar Luce‹ der Fondazione Prada in Mailand gestaltete, gilt er überdies als Designidol. Was das Buch gleich noch ein wenig besonderer macht, ist, dass der Regisseur persönlich das Vorwort schrieb. Wir sind schon gespannt, welche Orte wir in seinem nächsten Film wiedererkennen werden!

 

 

WA
WA
WA

Abb. 1: S. 6, USA (Alaska) © Alice Brooker
Abb. 2: S. 294, Nord Korea © Dave Kulesza 
Abb. 3: 
S. 324, Neuseeland © Kalpeshs Tailor 

 

Erscheinungstag: 13. Oktober 2020. 

Wally Koval. ACCIDENTALLY WES ANDERSON. DuMont Buchverlag. 368 Seiten. ISBN: 978-3-8321-9985-2; 28 EUR 

VivArt Service Logo

DuMont Verlag

Amsterdamer Straße 192,
50735 Köln

Zurück