Grossartiger Schmäh

MILENA Verlag

Hitler hat gesiegt, die Bombe ist auf London gefallen, Papst und Dalai Lama werden in einer neurochirurgischen Klinik gefangen gehalten ... Noch so eine unsägliche Nazi-Frivolität, wie wir uns schon von Robert Harris in ›Vaterland‹ oder jüngst in Andreas Eschbachs ›NSA‹ bieten lassen mussten?! Denkt man unwillkürlich auch bei Otto Basils Roman ›Wenn das der Führer wüsste‹. Dann fällt der Aufdruck ›REVISITED‹ ins Auge, der die Wiederauflagen des MILENA Verlages ziert; man beginnt zu recherchieren und im Nu löst sich Missbehagen in Wohlgefallen auf. Otto Basils Vermächtnis von 1966 Ist seine persönliche Abrechnung mit dem NS Regime – in Form einer bitterlustigen Satire. Und er hat nicht nur alles Recht sondern alle Kunst auf seiner Seite. Denn hier ist ein nach dem ›Anschluss‹ mundtot gemachter Autor wieder zu entdeckten, der bei unseren Nachbarn im Alleingang mehr wiedergutmachte, als die gesamte Gruppe 47 hierzulande. Lassen Sie sich von diesem Wiener Schmäh genauso aufs Glatteis führen wie wir! Heil Köpfler! 

Otto Basil: Wenn das der Führer wüsste. MILENA Verlag. 2020. Phaidon. 384 Seiten.
ISBN: 978-3-85286-197-5; 18,90 EUR

Zurück