WIE GEHT'S DEM BAUM VOR MEINEM HAUS?

Stadtbäume haben es schwer: Zunehmende Trockenheit und Umweltbelastungen setzen ihnen zu. Die Wiesbaden Stiftung und das Grünflächenamt stellen daher in einer Wanderausstellung neue Baumarten vor – und pflanzen sogar Ihren Baum! 

Zukunft, die wächst! Grafik: pure design

Bewusst verbanden Wiesbadens Stadtplaner zu Beginn des 20. Jahrhunderts Architektur und Grünflächen zu einem pracht- vollen Gesamtbild. Und was wäre die Landeshauptstadt heute ohne ihre üppigen Parkanlagen, die begrünten Plätze und die Alleen, gerade in den Wohnstraßen? Doch die Rahmenbedingungen haben sich geändert. Bäume in der Stadt, insbesondere die Straßenbäume, werden heute durchschnittlich nur noch 40 bis 50 Jahre alt. Vor wenigen Jahrzehnten nahm man eine Lebensdauer von 80 bis 100 Jahren an. Auch mit der Gesundheit vieler Bäume steht es aufgrund der starken Umweltbelastungen im Stadtgebiet nicht zum Besten. In Wald und Flur leben Bäume um ein Vielfaches länger! Allerdings werden an ihnen keine Plakate angeschlagen, keine LKWs stoßen gegen ihre Kronen, keine PKW ramponieren beim Einparken den Stamm und keine Tiefbauarbeiten kappen ihnen die Wurzeln. Vielleicht kann man den Lebensraum Stadt noch am ehesten mit natürlichen Extremstandorten, wie z.B. im Mittel- und Hochgebirge auf Felsstandorten vergleichen. Hier schaffen es auch nur ganz speziell angepasste Arten. 

Das Grünflächenamt der Landeshauptstadt Wiesbaden hat mit dem Umweltamt zusammen eine Liste entwickelt, in der Baumarten enthalten sind, die in unserer Region nicht heimisch sind. Sie kommen aber aufgrund ihrer Herkunft besser mit den veränderten klimatischen Bedingungen zurecht. Diese Bäume sollen in Zukunft in Wiesbaden vermehrt gepflanzt werden. Die Strategie ist, die Artenvielfalt zu erhöhen, um so ein stabileres ›Ökosystem Stadtbaum‹ zu gewährleisten. 

Im Rahmen einer Baum-Ausstellung werden einige dieser Arten vorgestellt. Sechs Bäume wandern in großen Kübeln ein halbes Jahr lang zu verschiedenen Standorten. Diese Arten sind noch im Test. Ob sie sich im extremen Stadtklima bewähren, wird sich in den kommenden Jahren herausstellen. Auf keinen Fall wird es aber in Zukunft Bäume in Kübeln geben! Auch diese sechs Bäume werden einen dauerhaften Platz in einer Grünanlage in Wiesbaden finden. 

Die Aktion wird von der Wiesbaden Stiftung begleitet, die allen Bürgern die Möglichkeit bietet, ›ihren Baum‹ zu pflanzen. Die Spender werden auf einem Stein verewigt, der am Wunschstandort und mit dem Wunschtext zu einem neu gepflanzten Baum gesetzt wird. 

 

Gute Gründe zu spenden:
• BäumeverbesserndasStadtklima
• BäumemachendasStadtbildlebendig
• BäumebietenLebensräume
• EineBaumspendeverbindetmitderStadtundwirktnachhaltig 

Spendenkonto 

Die Wiesbaden Stiftung Wiesbadener Volksbank eG
IBAN: DE74 5109 0000 0001 0005 00 Stichwort: ›Stadtbaum‹ 

Die Wiesbaden Stiftung 

im Haus der IHK
Wilhelmstr. 24–26, 65183 Wiesbaden, 0611 34148620 

Grünflächenamt der Landeshauptstadt Wiesbaden 

Gustav-Stresemann-Ring 15, 65189 Wiesbaden, zukunftsbäume-gruenflaechenamt@wiesbaden.de 

Alle weiteren Informationen auf: 

die-wiesbaden-stiftung.de/projekte/stadtbaum

Zurück