Tradition und Moderne: Weton setzt Servicetrends

Kaum ein Kunde wundert sich heute noch, wenn er gefühlte Kilometer in einem Baumarkt zurücklegen muss, um einen Berater zu finden, der dann aber weder in die Abteilung gehört, noch vom Fach ist. Einfacher und bequemer erleben Kund:innen dagegen das Beratungs- und Verkaufskonzept der ›WETON Baustoffe‹ aus Limburg. 

V.l.n.r.: Manuel Hannappel, Frank Tengler-Marx und Franz Bertram; Fotos: Jan Kriwanek 

Ganz gleich, ob es um Bauen, Renovieren, Sanieren und Modernisieren geht: Man schildert an der Bestelltheke einem Fachberater sein Projekt und stellt mit ihm das benötigte Material zusammen. Danach lenkt man sein Kfz zur Drive-in-Halle, wo die bereitgestellten Waren bereits warten, eingeladen zu werden. Doch vorher noch mal einen Blick drauf werfen? Kein Problem: Für Baustoffe mit optischem Aspekt bietet WETON eine umfassende Ausstellung, in der zahlreiche Fachberater der Berufsbezeichnung gerecht werden. Und sind die Projekte einmal größer, liefert WETON selbstverständlich mit eigenem Lkw und Personal aus. 

Die Firma wird heute bereits in fünfter Generation geführt und dieses kundenfreundliche Konzept hat seit einem Jahrhundert Tradition. Die Unternehmensgruppe mit über 100 Mitarbeitern steht heute unter der Verantwortung der Geschäftsführer Manuel Hannappel und Franz Bertram, die WETON ins digitale Zeitalter steuern. Ihr kundenorientiertes Verkaufs- und Dienstleistungskonzept funktioniert zeitgemäß mit Fachpersonal und ›bits & bytes‹. Kilometerlange Glasfaserkabel verbinden den Verkauf mit dem Lager samt der Drive-in-Halle und der Verwaltung. 15 Lkw sind über modernste Mobilfunktechnik gleichfalls ins Warenwirtschaftssystem eingebunden. WETON vereint geschickt Tradition und Moderne. 

»Ein weiterer ›Hidden Champion‹ aus der Region in unserem Mandantenkreis«, freut sich Frank Tengler-Marx, Geschäftsführer der Limburger ProConsult GmbH. »Wer für seine Kunden solchen Service bietet, benötigt im Bereich Versicherungen eine spezielle Expertise.« Da bietet das Gewerbe- und Industrieteam des Lim- burger Vollsortimenters in Versicherungsangelegenheiten den exakt passenden Service. »Vor ProConsult erlebten wir Versicherungsthemen als kompliziert, intransparent und langwierig. Das Team von Frank Tengler-Marx fungiert wie eine interne Versicherungsabteilung für uns. Ein übergebener Vorgang ist in der Regel ein erledigter Vorgang«, lobt Franz Bertram zufrieden die lang- jährige Zusammenarbeit mit ProConsult, der mittlerweile ersten Adresse in Limburg für Gewerbe- und Industrieversicherungen. 

In der Praxis ist der Vorteil der Zusammenarbeit am deutlichsten im Geschäftsbereich WETON Massivhaus erkennbar. »Hier gestaltet und entwirft unsere Planungsabteilung nach den individuellen Wünschen der Kunden Ein- und Mehrfamilienhäuser«, erklärt Manuel Hannappel. Diese werden unter der Bauleitung von WETON errichtet. Durch die in Deutschland einzigartige Kombination von WETON Baustoffe und WETON Massivhaus können Bauherren die Produkte direkt vor Ort in verbautem Zustand erleben. »Wir halten unsere komplette Werkstoffpalette für den Hausbau – inklusive 2.000 m2 Ausstellung im Innenbereich und 800 m2 Gartenausstellung mit Mustermodellen – für unsere Kunden bereit«, erläutert Hannappel. »Selbstverständlich werden unsere günstigen Großhandelskonditionen für ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis der Bauherren genutzt.«

V.l.n.r.: Manuel Hannappel, Frank Tengler-Marx und Franz Bertram

»Trotz jahrzehntelanger Erfahrung unserer Bauingenieure lassen sich unvorhersehbare Situationen wie Starkregen, der die Bau- stelle flutet und verschlammt, ein Sturm, der den frisch eingedeckten Rohbau wieder abdeckt, oder mutwillige Beschädigung von frisch eingebauten Fenstern und Elektroinstallationen nicht vermeiden«, weiß Franz Bertram. Nach dem Prinzip ›verlängerte Werkbank‹ werden diese Schäden direkt dem Schadenteam der ProConsult gemeldet. Die erforderlichen Schadenbeseitigungs- und Reparaturmaßnahmen werden schnell zwischen Bauleitung und ProConsult abgestimmt; wenn nötig erfolgt eine sofortige Besichtigung. Anschließend sorgt der Versicherungsmakler für die bestmögliche Schadensregulierung durch speziell auf die Mandanten abgestimmte Versicherungslösungen mit individuellen Arbeitsabläufen. »Unser oberstes Ziel ist, die möglichst geringe zeitliche Einflussnahme des Schadenereignisses auf das Bauprojekt sowie eine möglichst geringe zusätzliche Belastung des Bauleiterteams«, erklärt Frank Tengler-Marx. Bauen mit WETON bedeutet damit Qualität und Beständigkeit – auch in den unvorhersehbaren Situationen.  

VivArt Service Logo

ProConsult GmbH

Grabenstraße 9,
65549 Limburg
, 06431 25993

Zurück