Ohne Angst dank Selbstverteidigung

Viele Menschen fühlen sich nicht wohl, wenn sie bei Dämmerung allein unterwegs sind. Bevor die Angst vor Überfällen dazu führt, abends gar nicht mehr auszugehen, kann ein Selbstverteidigungstraining mehr Sicherheit geben. 

 

Auf dem Heimweg vom Theater oder einem Treffen mit netten Menschen ist es jetzt abends schon dunkel. »Je selbstsicherer jemand dann seines Weges geht, desto sicherer ist er vor Übergriffen«, weiß Personal Trainer Nidal Sinnuqrut. Er ist sogar in mehreren Kampfsportarten ausgebildet und hat viele Jahre in der Security gearbeitet. Sein Wissen gibt er als ›Personal Body‹ weiter, der Menschen zu Fitness, Ausdauer und Gesundheit berät oder auch den Fokus auf Selbstverteidigung legt. »Aus Erfahrung weiß ich, wie einzelne Elemente aus Taekwondo, Kickboxen, Aikido, Wing-Chun, Philippine Martial Arts und Close Quarter Combat auch von untrainierten Personen effektiv eingesetzt werden«, erklärt Sinnuqrut. »Auch Pfefferspray und Co. im Verteidigungsfall richtig zu nutzen, will geübt sein.« 

Selbstbewusst, aber nicht provokant auftreten, unterschiedliche Arten von Angriffen parieren, dadurch Zeit gewinnen und notfalls selbst eine Attacke platzieren – all dies kann der Träger des schwarzen Gürtels in einem Trainingspaket vermitteln. »Beim Personal Training kann ich mich perfekt auf mein Gegenüber einstellen, um dessen Körper und Geist zu schulen. Je nachdem, wie jemand das Thema angehen möchte, gestalte ich die jeweiligen Lehrstunden individuell.« Ob die Erwartungen eines Interessenten oder einer Interessentin passen und ›die Chemie stimmt‹, lässt sich bei einem Telefonat und einem kostenfreien Probetraining herausfinden. 

 

 

Nidals Tipp:»Wenn man konkrete Angst vor einem Übergriff hat, kann man einen Schlüsselbund griffbereit halten, der im Notfall als Waffe dient. Auf jeden Fall sind Pfefferspray und -gel gute Begleiter oder eine Taschenlampe mit Stroboskop-Funktion von mindestens 250 Lumen Stärke, mit der Angreifer geblendet oder irritiert wer- den und die auch als Schlagwerkzeug dienen kann.« 

Auch ohne vorherige Erfahrung macht das Personal Training fit in: 

  • Distanzverhalten und Wahrnehmung 
  • waffenloser Selbstverteidigung 
  • Schutz-, Befreiungs- und Trennungstechniken 
  • Selbstverteidigung gegen Hieb- und Stichwaffen und andere Gegenstände

 

 

VivArt Service Logo


Personal Body

Philippsbergstraße 17,
65195 Wiesbaden

Zurück