Literarischer Dezember

Voller Vorfreude stellt VivArt vor: die schönsten Literaturveranstaltungen im Dezember! 

Foto: Ving N., Unsplash

Literaturforum im Online-Chat
Janet Lewis: Die Frau, die liebte

Di 1. Dezember 2020, 19 Uhr 

Offenes Literaturgespräch, Moderation: Rita Thies
Veranstalter: Förderverein Wiesbadener Literaturhaus Villa Clementine e.V.
Anmeldung und Information unter: www.literatur-in-wiesbaden.de

 

Online-Autorenlesung 
Dr. Dana von Suffrin: Otto

Mi 2. Dezember, 19 Uhr

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, Spenden sind willkommen. Anmeldung erforderlich: info@jg-wi.de Die Zugangsdaten werden via Email verschickt.
Veranstalter: Jüdische Gemeinde Wiesbaden.

Zwei Schwestern – und ein Vater, der mehr als genug ist für eine Familie. In ihrem Romandebüt erzählt Dana von Suffrin, was es heißt, wenn ein starrköpfiger jüdischer Familienpatriarch zum Pflegefall wird. Und wie schwer es fällt, von einem Menschen Abschied zu nehmen, den man sein ganzes Leben eigentlich los sein wollte. Für sein Umfeld war Otto, der pensionierte Ingenieur, schon immer eine Heimsuchung… – Eine Familiengeschichte, die so schräg ist, dass Außenstehende nur den Kopf schütteln können. 

Dana von Suffrin wurde 1985 in München geboren und studierte dort, in Neapel und Jerusalem. Auch heute lebt sie in ihrer Geburtsstadt. Ihr Roman wurde u.a. mit dem Debütpreis des Buddenbrockhauses, dem Ernst-Hoferichter-Preis und dem Klaus-Michael-Kühne-Preis ausgezeichnet.

 

 

Foto: Priscilla Du Preez, Unsplash

Autorenlesung
Ulrike Almut Sandig: Monster wie wir

Do 10. Dezember 2020, 19.30 Uhr 

Moderation: Miriam Zeh (Deutschlandfunk)
Veranstaltungsort: Mauritius Mediathek
Eintritt: € 8 / erm. € 5 zzgl. VVG. Keine Abendkasse!
Veranstalter: Literaturhaus Villa Clementine

Der Bogen gleitet über die Saiten. Schwer fällt es Ruth nicht mehr, dem Instrument Töne zu entlocken. Schwerer allerdings ist es, dem Alltag zu entfliehen, diesem ostdeutschen Dorf, der Familie und den eigenen Ängsten. Gemeinsam mit ihrem besten Freund Viktor versucht sie vor der Spirale aus Gewalt und Perspektivlosigkeit davonzulaufen, doch allmählich werden die beiden immer tiefer hineingezogen.

Ulrike Almut Sandig, geboren 1979, ist Schriftstellerin und Lyrikerin. Nach dem Studium am Deutschen Literaturinstitut Leipzig veröffentlichte sie ihren ersten Gedichtband „Zunder“ im Jahr 2005. Darauf folgten zahlreiche Lyrikbände, Hörspiele und Erzählsammlungen. Für ihr Werk wurde sie vielfach ausgezeichnet. „Monster wie wir“ ist ihr erster Roman.

 

Schreibwerkstatt 3.0 
Die Macht der Worte 

So 13. Dezember 2020, 16 Uhr 

Leitung: Armin Nufer, Lesung
Eintritt frei – Spenden erbeten, Anmeldung mit Adresse/Telefon per Mail: armin_nufer@yahoo.de oder 01739579656 
Veranstaltungsort: Museum Wiesbaden, Friedrich-Ebert-Allee 2, 65185 Wiesbaden

Veranstalter: A. Nufer in Kooperation mit dem Museum Wiesbaden 

Die Schreibwerkstatt bietet Menschen mit Migrationshintergrund einen Rahmen, ihre Gedanken und Phantasien unter professioneller Anleitung aufzuschreiben, sie zu bearbeiten, um sie anschließend öffentlich zu präsentieren. Die Texte entstehen zwischen März und Dezember 2020 mit dem Ziel, die Lust am Schreiben in deutscher Sprache zu fördern und den Schreibprozess transparent zu machen. Neben der Diskussion über Inhalt, Form und Umsetzung der Texte und der Arbeit am freien Vortrag, wurde die Werkstatt durch Reflexionen über das Schreiben ergänzt. Freuen Sie sich auf spannende Texte von Mohammad Vafaei, Samira Almoziel, Ibrahima Barry, Maryam Rahami, Arnavaz Torabi u.a. Das Projekt wurde ermöglich durch das Kulturamt Wiesbaden

 

Literaturforum im Online-Chat
Büchertipps – vorgestellt und nachgefragt

Di 15. Dezember 2020, 19 Uhr 

Offenes Literaturgespräch, Moderation: Rita Thies
Veranstalter: Förderverein Wiesbadener Literaturhaus Villa Clementine e.V.
Anmeldung und Information unter: www.literatur-in-wiesbaden.de

 

 

VivArt Service Logo

Literaturhaus Wiesbaden

Frankfurter Str. 1,
65189 Wiesbaden

Zurück