Langlebig, Hochwertig, Leica

Produkte made in Germany hatten die Nachhaltigkeit zum Wesen, noch bevor das hohe Wort überhaupt gesellschaftlich etwas zählte. Dafür genoss die Republik einen weltweiten Ruf, doch viele Marken sind inzwischen Technikgeschichte. Nicht so Leica! VivArt zu Besuch im Leitz-Park in Wetzlar, Heimat der Leica und Erlebnisort für die Fotografie.

Leitz-Park, Unternehmenssitz der Leica Camera AG und einzigartiger Inspirationssort rund um die Fotografie

Wir wollten den mithin namhaftesten Kamerahersteller Deutschlands besuchen, doch statt weltfremder Feinmechanik-Ingenieure, die sich mit Monokel über Brennweiten und optische Sucher austauschen wollen, erlebten wir einen beeindruckend weltoffenen Betrieb, der nicht nur seine Kameras von Weltruf in aufwendiger Handarbeit baut, sondern auch deren imposante Bildergebnisse anhand herausragender Fotostrecken namhafter Fotografen in einer eigenen Galerie und einem Museum ausstellt. Die Faszination Fotografie ist im Leitz-Park überall erlebbar, ob bei einer Leica Tour mit Einblicken in die Manufaktur oder bei einem Besuch im Classic Store für Vintage- und Secondhand-Produkte, in dem eine ›gläserne‹ Customer Care Werkstatt integriert ist.

Seit der Eröffnung gehört das ›Ernst Leitz Museum‹ im ›Leitz-Park‹ zu den vielbesuchten Ausflugszielen der Optikstadt Wetzlar. Mit beeindruckenden Fotografie-Ausstellungen hat es sich in den vergangenen zwei Jahren als Museum für hochwertige Fotokunst bereits einen Namen gemacht. Nun erfährt das Museum eine Neuausrichtung und wird derzeit im Obergeschoss umgebaut.

Ein interaktives Museumskonzept, das zum Mitmachen und Ausprobieren einlädt, soll den Besucher*innen künftig inspirierende Einblicke in die Marke und die Unternehmensgeschichte von Leica gewähren sowie die verschiedenen Aspekte der Fotografie mit allen Facetten nachvollziehbar machen. Mit dem neuen Ernst Leitz Museum entsteht ein moderner Ort, der die ohnehin reizvolle Stadt Wetzlar um eine weitere Attraktion bereichert und auf die Welt der Fotografie neugierig macht.

Im Oktober ist es so weit. Nicht bloß für die Leica Enthusiasten, sondern für einfach alle, die sich für Fotografie begeistern, sind dann vier Erlebnisbereiche zu entdecken. Wir haben bereits Stippvisiten machen können. Der Eingangsbereich widmet sich ›Sehen und Wahrnehmen‹ und hinterfragt unsere Sehgewohnheiten, ›Technik und Historie‹ konzentriert sich auf die traditionsreiche Unternehmensgeschichte und vor allem auf die vielen Innovationen, die Leica bis heute führend machen. Im dritten Erlebnisbereich erfahren Besucher*innen an verschiedenen interaktiven Stationen  mehr über die Grundregeln des Fotografierens und welchen Einfluss unterschiedliche Faktoren auf Fotoaufnahmen haben können. Foto-Settings zu verschiedenen Themen und mit Effekten wie Spiegelungen, Licht und Schatten, Farbstimmungen, Bewegung und Wind laden dazu ein, mit der installierten Kamera oder dem eigenen Handy zu experimentieren. Ein vierter Bereich ist für Sonderausstellungen vor- gesehen, zu denen selbst wir noch nichts spoilern dürfen. Nach dem Opening sind spannende Events, wie eine Museumsnacht, geplant.

Foto: Sharbat Gula, Afghanisches Mädchen. 
Peshawar, Pakistan 1984 
© Steve McCurry , courtesy of the Ernst Leitz Museum, Wetzlar 2021

Der gesamte Leitz-Park bietet ganzjährig vielseitige Angebote für die ganze Familie. Von Führungen durch die Leica Welt über Foto-Workshops mit dem Smartphone bis zum Besuch der Outdoor-Ausstellung ›Grüne Hölle Nürburgring‹ im Leitz-Park Wald mit spannenden Foto-Motiven von der Rennstrecke erwartet die Besucher*innen hier stets ein abwechslungsreiches Programm rund um die Fotografie mit Leica. Im Ernst Leitz Museum wurden bereits zahlreiche Fotografenpersönlichkeiten präsentiert wie aktuell Werke von Steve McCurry. Für die Ausstellung hat der Magnum-Fotograf eine persönliche Auswahl von rund 90 Farbmotiven getroffen: Bilder, die ihm besonders am Herzen liegen und gleichzeitig einen wunderbaren Überblick auf sein reiches Lebenswerk geben. Die Fotografien entstanden in den letzten vier Jahrzehnten in insgesamt 26 Ländern. Sie erzählen Geschichten, haben Geschichte geschrieben – und Leica war dabei!



 

 
Leica
Leica
Leica
Leica

Der Leitz-Park, direkt an der A45 gelegen und nur 45 Minuten vom Frankfurter Flughafen entfernt, kann bei einem Tagesausflug oder mit Übernachtung im Ernst Leitz Hotel erkundet werden.

Ein Besuch lohnt sich.

Neu im Programm ist eine ›Natur-Tour‹, die noch bis zum Ende der Herbstferien angeboten wird und neben der Besichtigung des Leitz-Parks die Erkundung des Naturlehrpfads im angrenzenden Wald beinhaltet und Einblicke in die heimische Pflanzen- und Tierwelt gibt. Alle, die sich für die Leica-Unternehmensgeschichte und die Manufaktur der Leica-Produkte interessieren, können sich zu einer Führung durch den Leitz-Park anmelden unter: leicatour@leica-camera.com

Mehr erfahren:

de.leica-camera.com/Leitz-Park/Leitz-Park

 

Zurück