Auf der Suche nach dem perfekten Sound - in unsichtbarer Technik

Deutschland ist nicht nur das Land der Dichter und Denker, sondern gilt als das Land der Ingenieure, der Maschinenbauer, der Tüftler   und Nerds. Dirk Becker traf einen davon in Mainz in seiner Werkstatt. Es folgen einige Zeilen über Musik im High-End-Bereich und  Gänsehautfeeling.

Fotos: Thomas Pirot

Wer Karl-Heinz Theis in Mainz in seiner Werkstatt besucht, fühlt sich unweigerlich an den Gründergeist heutiger großer Player erinnert, die in einer Garage begonnen haben. Wenn schon nicht Apple oder Google oder MAGLITE®, so doch zumindest Harley- Davidson, nur dass sein Sound besser ist. Nun baut Theis aber keine Motorräder, sondern Lautsprecher, genauer gesagt: unsichtbare Soundsysteme, die sich perfekt in die Innenarchitektur ein-fügen. Begonnen hat Theis schon vor über zwei Jahrzehnten,  und in der Branche ist sein Name längst Programm. Bereits 2000 stellte er die integrierte Lautsprechertechnik mit einem eigenen Produkt infrage. Seine Idee: Ein sogenannter Flächenlautsprecher nach dem Prinzip des Biegewellenwandlers, dessen Membranfläche in Vibration versetzt wird und so den Schall abstrahlt und der werkseitig in Baustoffe und Möbel integriert ist. Schon damals wusste Theis, dass diese Technologie enormes Potenzial hätte, nicht nur nur, ›klingende Bilder‹ zu erschaffen, sondern um damit in den High-End-Bereich vorzudringen. Während die damaligen Lautsprecher schon besser klangen als alle anderen Marktteilnehmer, entwickelte er auf diesem Prinzip nun ›Loftsonic‹, das einem Quantensprung gleichkommt. Willkommen am High End!

 

»Loftsonic ist wie ein Konzert: Klangqualität, Dynamik, Brillanz und das gesamte Erlebnis sind schlicht enorm, Spitzenklasse.«

Beim Besuch in seinem ›Labor‹ höre ich viel über Technik, verstehe nicht alles. Theis spricht über hochwertigste Lautsprecherbau-teile, über Kohlefaser, die sich perfekt verformen lässt, und über unglaublich viel Technik, die er sich ausgedacht hat, um seinem Ziel näher zu kommen: perfekter Sound in unsichtbarer Technik.  Als Loftsonic zu spielen beginnt, verstehe ich auch intuitiv, was Theis über all die Jahre umgetrieben hat. Es braucht keine Worte. Er hat es gefunden! Die ›WALL‹, wie ich sie am liebsten nennen würde, bewegt sich unglaublich dicht auf einen zu. Kein Ent-kommen: Bang! Es ist wie im Konzert: Klangqualität, Dynamik, Brillanz und das gesamte Erlebnis sind schlicht enorm. Spitzen-klasse! Doch Theis weiß das längst, erfreut sich an der Gänsehaut anderer und plant erste Showrooms in Köln, Kelkheim, Hamburg und Troisdorf. Wer die Chance hat, Karl-Heinz Theis in seiner Werkstatt anzutreffen, sollte den Termin unbedingt dort vereinbaren. Ein Erlebnis  der besonderen Art, geht durch und durch und durch. Herrlich! Danke, Herr Theis, für all die Jahre Arbeit daran. 

 

Thomas Pirot
Thomas Pirot
Thomas Pirot
VivArt Service Logo

ML-Audio und Carbons GmbH

Am Hemel 2A,
55124 Mainz

Zurück