Täglich 67°C – Wiesbadener Erinnerungen

Täglich 67°C. Wiesbadener Erinnerungen. Taunusstraße, Kochbrunnen

2018 feierte die Taunusstraße ihr 200-jähriges Bestehen und es gibt so viel Interessantes zu erzählen. Langeweile hatten wir bis heute nie mit unserer Straße. Überall gibt es gute Geschichten zu finden, die kaum bekannt sind. Wir haben sie gesammelt.

In der Kaiserzeit prägten üppige Hotels, gediegene Privatpensionen, die Wandelhallen des Kochbrunnens, der Reitweg und die Straßenbahn ins Nerotal das urbane Bild. Heute verstehen wir die Straße vor allem als ›Straße der Lebensart‹, der gehobenen selbstverständlich.

Gemeinsam haben wir zahlreiche sachkundige Autoren ermuntert, sich zu unterschiedlichen Aspekten über die Taunusstraße zu äußern, wie zum Beispiel Hans Dieter Schreeb. Alle darin versammelten Geschichten, Erinnerungen, Fotos, Ansichtskarten und Zeichnungen illustrieren das Buch zur kurzweiligen Zeitreise durch die vergangenen 200 Jahre dieser Straße, über die Wiesbadener Denkmalpflegerin Sigrid Russ schreibt: »Die Taunusstraße ist heute eine der schönsten Straßen des Historischen Fünfecks wie der ganzen Stadt.«

Die Idee zu diesem Buch reifte über viele Jahre – entschieden haben wir uns zum Anlass des Jubiläums für diese außergewöhnlich großzügige Aufmachung und wünschen viel Freude beim Betrachten, Lesen, Entdecken und Miterinnern.

Bestellen können sie das Coffee Table Book ›Wiesbadener Erinnerungen – Taunusstraße, Kochbrunnen & Kureck‹ natürlich direkt bei uns unter: www.vivart.de/das-buch


Für interessierte Unentschlossene haben wir auch einige Kapitel vertont. Jetzt reinhören und mehr über die interessanteste Straße in Wiesbaden und ihre Umgebung erfahren.

Zurück