Dicke Weine von Peth-Wetz

Christian Peth

Als Christian Peth vor bald 15 Jahren mutig zu einer neuen Weinsprache im Rheinhessischen Rebenmeer finden wollte, konnte niemand ahnen, wie sehr sich diese kraftvolle, originäre Stilistik aus internationalen Sorten bewähren würde. Heute erklärt nicht nur unser Weinautor Manfred Lüer diese Mission als Erfolg. Christian Peth haderte zunächst mit der Unterhöhlung gewohnter Maßstäbe, als er zum Millennium das beschauliche Bermersheim gegen Long Island eintauschte. Doch wie jeder wahre Entdecker wusste er den Kontrast mit hohen Gewinn ins rheinhessische Weltbild zu fügen. »Einfach unglaublich!«, staunt Peth immer noch über seine Erfahrungen, die er nach dem Orient Point auch in Autralien und Chile machte.

Christian Peth
Christian Peth - Weinmacher aus Leidenschaft

Er erfuhr, welchen Aufwand große Rotweine eigentlich bedeuten: Also die richtigen Klone, niedrige Erträge, Beere für Beere aussortieren und den Weinen im kleinen Holzfass die Zeit zur Reife lassen, damit sie überhaupt Charakter entfalten können. Wieder daheim machte sich Peth daran, alle Maßstäbe des ›braven rheinhessischen Roten‹ in unbändiger Kraft und Druck aufzulösen. Und durchweg setzen sich dafür die Elogen aus der wachsenden Fangemeinde über diese internationale Inspiration durch, weil es für unter zehn Euro schlicht kaum Besseres hierzulande gibt. Nehmen wir nur die Assemblage Reserve aus Cabernet franc, Merlot und Cabernet sauvignon. Die hat solch einen enormen Kick von Cassis, Brombeere, Minze und eine souveräne Natürlichkeit dabei. Da ist wirklich Herzklopfen angesagt. Probieren Sie diesen Wein zu zweit, schauen Sie sich tief in die Augen und vergessen Sie nicht Atem zu holen, die Aromen halten länger!

VivArt Service Logo

Weingut Peth-Wetz

Alzeyer Str. 16,
67593 Bermersheim
, 06244-4424

Zurück