Bridges - Musik verbindet

 

Interkulturelles Orchester-Konzert im Schlachthof Wiesbaden in der Halle

 

Die Frankfurter Initiative „Bridges - Musik verbindet“ gastiert am 9. Mai im Schlachthof und Dutzende Musiker*Innen aus zwölf Ländern werden ein genre- und grenzenübergreifendes Konzert spielen. Diese Kooperation, bei der auch die Wiesbadener Burgfestspiele an Bord sind, ist ein Zeichen für die kulturelle Kraft, die aus einer vielfältigen Gesellschaft entstehen kann; wenn sich die Menschen ihren Unterschiedlichkeiten stellen und auf dem Fundament von Respekt und Achtung nach Gemeinsamkeiten suchen. Diese gilt erst Recht, wenn ein großer Teil des Ensembles aus geflüchteten professionellen und semi-professionellen Musiker*innen besteht: Gespielt werden vier eigens komponierte Stücke, die auch musikalisch die Verbindung zwischen europäischer Musikgeschichte und den Traditionen der vielen verschiedenen Herkunftsländer der Protagonisten ziehen. Zwei der Werke stammen von deutschen, eines von einem iranischen, ein weiteres von einem syrischen Komponisten.

Weitere Infos und Kartenverkauf: Schlachthof Wiesbaden

 

www.bridges-musikverbindet.de

Ort: Schlachthof Wiesbaden

Zurück