Landpartie

Die Hostellerie Landhaus Diedert am Stadtrand von Wiesbaden ist seit Jahrzehnten eine Institution, weiß Dirk Becker. Die eigentliche Geschichte reicht zurück ins 13. Jahrhundert, als der Herzog von Nassau hier das Klarissenkloster Klarenthal errichten ließ. Auf dessen Grundmauern steht das Restaurant noch heute. 

Die Gastgeber Laurent (links) und Oreste Diedert (rechts)
Die Gastgeber Laurent (links) und Oreste Diedert (rechts)

Ende der 1970er-Jahre restaurierte die Familie Diedert das Gebäude grundlegend und schuf einen Ort, an dem sich Jung und Alt bis heute von der Hek­tik des Alltags erholen können. Im französischen Land­hausstil, mit riesigem Garten und an einem herr­lichen Wald gelegen, schuf die Familie hier einen Ort für die perfekte Auszeit. Einen Ort, an dem die Kinder im Freien spielen können, während sich die Er­wachsenen mit besten Weinen aus der Region und einer be­merkenswert gut gekochten Karte beim Essen vergnügen.


Das, was die Karte in vielen Nuancen zeigt – eine geschickte Ver­bindung von Tradition und Moderne, von an­gesagten Produkten und hand­werklichem Geschick –, das ist es auch, was das Land­haus zum Be­sonderen macht. Hier spürt man die Idee, dass Tra­dition etwas ist, das jeden Tag neu er­funden werden muss. Lecker, wenn es so schmeckt!

Bild

»Hier spürt man die Idee, dass Tradition etwas ist, das jeden Tag neu erfunden werden muss. Lecker, wenn es so schmeckt!«

In über 40 Jahren haben die Diederts nicht einen Tag aufgehört, den Ort noch etwas besser zu machen, und man merkt es sämt­lichen Facetten des Be­triebes an – vom Catering über die fein ins­zenierten Hoch­zeiten bis zur Hotellerie –, dass sie von Könnern betrieben werden. Die beiden Brüder Oreste und Laurent sind herz­liche Gast­geber und zeigen jüngst mit ihrem Umbau im Innen­bereich des Hauses, dass sie mit den Zeichen der Zeit durchaus umzugehen wissen. Was mit den Jahren ›oll‹ wurde, hat nun einen frischen Stil, ohne den fran­zösischen Charakter des Hauses zu beeinflussen. Zwanglos und dennoch schick und modern wirkt das Interieur und lädt vielleicht auch all jene auf ein Kennen­lernen ein, die sonst Berührungs­ängste hatten: leger, modern und total sympathisch.

Bild
Viele beanspruchen den französischen Landhausstil für sich – aber dann waren sie noch nicht hier zu Gast

Wer Lust bekommen hat, fährt keine zehn Minuten mit dem Auto oder sogar mit dem Rad durch den Wald. Eine Land­partie, die sich definitiv lohnt. Und wer etwas Zeit hat, verbindet den Sonntagsausflug vielleicht noch mit einem Besuch in der Fasanerie, die nur einen Stein­wurf entfernt zu finden ist.

VivArt Service Logo

Hostellerie Landhaus Diedert

Am Kloster Klarenthal 9,
65195  Wiesbaden,
0611 1846600
  • Di - Fr 12-14 – 18-22
  • Sa 18 – 22
  • So 12-14 – 18-22

Mo Ruhetag

Zurück